Viagra und Co. – Was hilft bei Erektionsstörungen wirklich?

Erektile Dysfunktion ist für Betroffene oft eine große Belastung. Glücklicherweise gibt es mittlerweile viele Möglichkeiten zur Behandlung. Besonders Potenzmittel wie Viagra und Co. haben sich in den letzten Jahren als wirkungsvolle Maßnahme gegen Impotenz bewiesen.

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht der gängigen Medikamente und Therapieformen sowie Fragen und Antworten zur Behandlung einer Potenzstörung.


Welche Medikamente und Therapieformen gibt es gegen Impotenz?

Heutzutage gibt es sowohl Medikamente als auch natürliche Heilmittel, die Männern mit erektiler Dysfunktion helfen.

Viagra

Viagra Sildenafil kaufen online

Viagra mit dem Wirkstoff Sildenafil ist das wohl bekannteste Medikament gegen erektile Dysfunktion. Es ist in den Dosierungen 25mg, 50mg und 100mg erhältlich. Viagra wird in der Regel nur bei Bedarf verwendet und das mindestens 30 Minuten bis 1 Stunde vor der sexuellen Aktivität.

Es kann bis zu 4 Stunden vorher eingenommen werden. Man sollte nicht mehr als eine Viagra-Pille täglich zu sich nehmen. Viagra ohne rezept unterstützt die Fähigkeit des männlichen Körpers, eine Erektion entstehen zu lassen, wenn zusätzlich sexuelle Stimulation gegeben ist. Jedoch führ das Einnehmen des Medikaments alleine nicht zu einer Erektion.

Cialis

Cialis online kaufen packung

Cialis mit dem Wirkstoff Tadalafil ist in den Dosierungen 5mg, 10mg und 20mg erwerblich. Cialis kann je nach Bedarf angewendet werden oder in einer sogenannten Konstanztherapie. Bei letzterer wird der Medikamentenspiegel im Blut immer auf dem gleichen Niveau – also konstant.

Gehalten, um so eine Erektion zu jeder Tageszeit zu fördern. Dazu muss die geringe Dosierung von 5mg täglich ungefähr  zur selben Uhrzeit eingenommen werden.

Vergleichbar mit der Pille bei der Frau. Für Männer mit Erektionsstörung kann dies sehr entlastend wirken, da so ein normales Sexleben ermöglicht wird, bei dem man nicht eine Stunde zuvor eine Tablette einnehmen muss. Konsumiert man Cialis in der 10mg oder 20mg Variante, bleibt es bis zu 36 Stunden wirksam.

Levitra

Levitra online kaufen packung

Der Wirkstoff von Levitra heißt Vardenafil. Die empfohlene Tagesdosis liegt bei 10 mg. Levitra sollte ungefähr 25 bis 60 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden. Ist eine sexuelle Stimulation vorhanden, kann es innerhalb von 25 Minuten bis 5 Stunden nach der Einnahme von Levitra zu einer Erektion kommen.

Die Levitra Tablette sollte immer unzerkaut mit einem Glas Wasser eingenommen werden.

Vakuum-Pumpe

Vakuum-Pumpe in apotheke Deutschland

Eine Pumpe gegen erektile Dysfunktion ist ein Gerät, das dazu dient, eine Erektion zu erreichen und aufrechtzuerhalten, indem es Blut durch Vakuum in den Penis zieht. Es ist kein Heilmittel für Erektionsstörungen, kann aber helfen, die Fähigkeit zum Geschlechtsverkehr zu erhöhen. Dieses Gerät wird manchmal als Penispumpe oder Vakuumpumpe bezeichnet. Es handelt sich um eine nicht-invasive Behandlung, die allein oder zusammen mit anderen ED-Behandlungen oder oralen Medikamenten angewendet werden kann.

Panax Ginseng (roter Ginseng)

Panax Ginseng ist ein natürliches Heilmittel. Es wird auch „Kräuter-Viagra“ genannt und ist mittlerweile gut erforscht. Aktuelle Forschungen untersuchen, wie roter Ginseng Erektionsstörungen beeinflusst. Dieses Kraut ist als vertrauenswürdige Quelle mit entzündungshemmender Wirkung bekannt, verbessert die Lungenfunktion und die Durchblutung bei anderen Krankheiten – alles Eigenschaften, die eine Potenzstörung reduzieren können.

DHEA

Dehydroepiandrosteron (DHEA) online kaufen

Dehydroepiandrosteron (DHEA) ist ein natürliches Hormon, das von den Nebennieren produziert wird. Es kann im Körper sowohl in Östrogen als auch in Testosteron umgewandelt werden. Wissenschaftler stellen das Nahrungsergänzungsmittel aus Wild-Jam und Soja her. In jüngster Zeit wurde DHEA als eine Option zur Behandlung von Impotenz bei Diabetikern identifiziert. Wegen hormoneller Probleme sowie Diabetes-Komplikationen, die den Blutfluss zu den Organen beeinträchtigen, leiden diese Männer häufig auch unter erektiler Dysfunktion.

L-Arginin

L-Arginin online kaufen

L-Arginin ist eine Aminosäure, die natürlich im Körper vorhanden ist. Sie hilft bei der Herstellung von Stickstoffmonoxid. Stickoxid entspannt die Blutgefäße, um eine erfolgreiche Erektion zu ermöglichen und ist unerlässlich für eine gesunde Sexualfunktion. L-Arginin ist in Kombination mit anderen Medikamenten gut verträglich und besonders wirksam bei leichter bis mittelschwerer Erektionsstörung.

Akupunktur

Akupunktur für männer in Deutschland

Eine Studie, die 2003 veröffentlicht wurde, berichtet, dass 21 Prozent der ED-Patienten, die Akupunktur erhielten, eine verbesserte Erektion hatten. Andere Studien haben widersprüchliche Ergebnisse gezeigt. Jedoch hat diese Behandlung Potenzial und kann funktionieren.

Die Risiken von Akupunktur sind gering, wenn sie von einem lizenzierten Akupunkteur angeboten wird. Akupunktur ist eine vielversprechende Methode für die Behandlung einer Sexualstörung beim Mann, wofür aber noch mehr Studien notwendig sind.

Penisimplantat

Penisimplantat kaufen online in Deutschland

Die Penisimplantat-Chirurgie ist ein Verfahren, das Männern mit Erektionsstörungen hilft, bei denen andere Behandlungsarten wirkungslos geblieben sind. Bei der Operation mit Penisimplantaten wird eine prothetische Vorrichtung in den Penis und den Hodensack eingesetzt.

Dieses Gerät hilft dem Mann, eine Erektion zu erreichen und die sexuelle Funktion wiederherzustellen.


Fragen und Antworten zur Behandlung mit Viagra und Co.

Wie wirkt Viagra?

Eine Behandlung mit Viagra funktioniert, indem die Wirkung eines Enzyms namens PDE5 blockiert wird. Die Rolle dieses Enzyms besteht darin, ein weiteres Enzym namens cgmP abzubauen. Dieses entspannt die glatte Muskulatur des Corpus Cavernosa (eine Masse aus Schwellkörper im Penis). Dadurch wird der Penis mit Blut gefüllt und somit eine Erektion erzeugt. Wenn Sildenafil PDE5 blockiert, bauen sich die cgmP-Spiegel weiter auf, solange der Mann sexuell erregt bleibt. Somit wird das Corpus Cavernosa mit Blut auf einen viel höheren Druck aufgeblasen.

Bereits in den 1980er Jahren wurden Mittel zur Entspannung der glatten Muskulatur eingesetzt, um eine spontane Erektion zu erzeugen. Aber das Besondere an Viagra ist, dass es nur dann wirkt, wenn der Mann erregt ist. Außerdem wirkt es dank dem Enzym PDE5 nur am Penis.

Gibt es Generika für Viagra und Co.?

Generika sind günstigere Alternativen zu Medikamenten, die auf dem Markt erscheinen können, sobald das Patent des Originalherstellers abgelaufen ist. Das Patent für Viagra lief in Deutschland im Jahr 2013 aus. Seitdem gibt es zahlreiche Produkte anderer Hersteller, die sich in der Wirkung nicht vom Original unterscheiden. Dazu gehören:

  • Pfizer Sildenafil
  • Sildenafil TEVA;
  • Sildenafil 1A Pharma;
  • SildeHEXAL;
  • Sildenafil AbZ;
  • Sildenafil ratiopharm;
  • Sildenafil STADA und Sildenafil Zentiva.

Auch für andere Potenzmittel sind zunehmend mehr Generika auf dem deutschen Markt erhältlich.

Kann man Viagra rezeptfrei erwerben?

Nein, in Deutschland, Österreich und der Schweiz sind Potenzmittel rezeptpflichtig. Allerdings ist seit kurzem das sogenannte Viagra-Connect in Großbritannien auf dem Markt. Diese unterscheidet sich in der Wirkung nicht vom Originalprodukt und ist rezeptfrei erhältlich. Wann und ob dieses Produkt im deutschsprachigen Raum erscheint ist allerdings noch unklar.